Wochenendtrip – Kreta & dem wunderschönen Resort Daios Cove

Wow, ich bin immer noch sprachlos von diesem wundervollen Trip nach Kreta und weiß gar nicht so richtig wo ich mit erzählen anfangen soll.

Die meisten von euch haben es sicherlich schon auf Instagram Stories oder Instagram mitverfolgt.

Wir haben 4 Tage in dem traumhaften Luxury Resort Daios Cove verbracht. Ihr wist ja wie, dass ich viel mehr Europa erkunden möchte, da es einfach so unglaublich schöne Orte hier in unserer Nähe gibt und wir überhaupt nicht weit fliegen müssen, um diese zu sehen. Griechenland ist definitiv ein Land davon, wovon ich noch viel mehr sehen möchte und deshalb ging es für uns nach Kreta und dann auch noch in das atemberaubend schöne Hotel Daios Cove.

Dieses Hotel ist einfach perfekt gewesen. Die Zimmer sind traumhaft schön und fast jedes Zimmer besitzt einen eigenen Pool mit einem endlos weiten Blick auf das Meer. Von unserem Zimmer aus konnte man bis in die Stadt Agios Nikolaos schauen.

Die Kirsche auf der Sahnetorte war meiner Meinung nach der riesige Hoteleigene Infinity Pool. Wir sind extra morgens um 5:30 Uhr aufgestanden, um zuerst den Sonnenaufgang von dort anzuschauen und danach im Pool zu trainieren.

Danach haben wir natürlich fleißig geshootet. Bei dieser Kulisse einfach perfekt, ob in den angelegten Kakteengärten, am Infinity Pool oder am Meer.

Gegen 8:00 Uhr sind wir immer zum Frühstücksbuffet gegangen. Dort gab es dann erst einmal einen leckeren selbstgemachten Orangensaft, Kaffee und sogar für das Müsli Soja Milch.

Frisch gestärkt ging es dann an den Hoteleigenen Strand, um das türkisblaue Meer zu genießen.

Mittags haben wir uns unser gemietetes Auto geschnappt und Kreta erkundet. Ein Mietauto kann ich jedem von euch empfehlen für Kreta, da es einfach so viel zu sehen gibt. Wir sind am Tag nach unserer Ankunft nach Ieropetra gefahren, um uns dort die Klippen anzuschauen. Ich muss ja immer staunen, was die Natur alles geschaffen hat.

Abends ging es zurück ins Hotel, damit wir das leckere Abendessen nicht verpassen konnten. Da ist für jeden etwas dabei, ob Vegetarier, Veganer wie ich oder Fleischesser.

Was mich besonders fasziniert hat und ich so noch nie gesehen habe, ist die eingebaute Kühltheke am Buffet, damit Obst und Salat besonders frisch bleiben.

Am nächsten Tag ging das gleiche Spiel von vorne los, leider hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt und die Wolken waren vor der Sonne beim Sonnenaufgang. Das hat uns bei unserer morgendlichen Schwimmsession aber nicht gestört.

Nach dem Frühstück ging es nach Agios Nikolaos in die Altstadt bummeln und lecker Mittagessen. Wir haben ein zuckersüßes Restaurant gefunden, was typisch Griechisch war. Bajamar hieß es und kann ich jedem nur empfehlen. In der Stadt konnte man süße Souvenirs für Freunde kaufen.

Am Nachmittag ging es wie dem Tag zuvor wieder zurück zum Hotel und natürlich zum leckeren Abendessen.

Am nächsten Morgen mussten wir leider auch schon packen, da es wieder nach Deutschland ging. Aber ich bin mir sicher, dass war nicht mein letztes Mal auf Kreta oder in Griechenland.

 

Was möchtet ihr denn mal gerne in Europa sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *