Anzeige* Lösung – Sportverbot! Nicht mit UNS!

 

Wenn für dich nach dem Arztbesuch erst einmal eine Welt zusammen bricht….

Zwei Menschen – Eine gemeinsame Geschichte!

Schon unser Leben lang machen Sascha und ich viel Sport.

Früher war ich Leistungsschwimmerin im DLRG, eine Zeit lang habe ich Bodybuilding betrieben, bis ich dann zu meiner Leidenschaft, dem Triathlon Sport kam.

Schwimmen, Fahrrad fahren und Laufen hört sich toll an …. Jedoch wenn dein Knie nicht so mitmacht wie du das gerne hättest ist es nicht immer ganz so toll… Und dann kommt der Schlag beim Training vor dem großen Wettkampf, dem Ironman 70.3. Du hast solche Schmerzen im Knie, dass dir der Arzt eine Sportpause verordnet…

10000 Gedanken gehen dir durch den Kopf… War es zu viel auf einmal? Habe ich es als absoluter Triathlon Anfänger so übertrieben, dass ich nicht mehr meiner Leidenschaft nachgehen kann? Kann ich jemals einen Ironman70.3 schaffen? Soll ich jetzt wirklich aufgeben??
Nein Nein Nein!!! Niemals….

Erst einmal habe ich langsam gemacht mit dem Training. Aber Aufgeben war für mich keine Option!! Ich wollte diesen Wettkampf schaffen…. Mein Knie ging mit der Zeit immer besser und besser….

Und dann kam mein großer Tag! Ich habe meinen Startplatz angetreten.

Und habe es geschafft. Gekämpft habe ich bis zum Schluss und gesiegt! Die Zeit war mir egal…. Mein Ziel war es heile anzukommen und diese 70.3 Meilen zu rocken! 2km im Freigewässer schwimmen, 90km radeln und 21km laufen…. Ich habe es geschafft und bin stolz wie Oskar.

Ein paar Wochen sind vergangen und ich hatte einen Unfall im Training. Bin sehr doof umgeknickt und das Problem mit meinem Knie ging wieder von vorne los.

Bei meinem nächsten Wettkampf hieß es Zähne zusammenbeißen, Kopf aus und laufen. 42km waren geschafft. Jedoch mit starken Schmerzen….

Beim Arzt hatte ich einfach nur noch Angst… Aber das MRT brachte mir endlich Gewissheit. Meine Kniescheibe liegt zu nah am Gelenk. Dies kann operiert werden. Was für mich aber absolut nicht in Frage kommt. Wenn man aber den seitlichen Oberschenkelmuskel stark trainiert, kann man dieses Problem wieder in den Griff bekommen.

Kommen wir aber zuerst mal zu Saschas Geschichte…

Ein Fußballer aus Herz und Seele…. Schon als Kind war es seine große Leidenschaft. Und ja nach hartem Training, kamen am Wochenende die wichtigen Spiele.

 

Vielleicht kann der ein oder andere sich schon denken was passiert ist. Er wurde gegrätscht. Ist falsch gefallen und musste sofort ins Krankenhaus. Die Diagnose des Arztes war der Schock: Kreuzbandriss und Schienbeinkopfanbruch. Er musste sofort operiert werden. Sascha hatte nicht die Wahl wie ich…. Nein da musste er durch, egal ob er wollte oder nicht…. Was nach der OP kam ist euch wahrscheinlich schon klar! Sportverbot!!

Kein Fußball, kein Fitnessstudio und auch sonst nichts… Nur noch im Bett liegen und heilen lassen….

Jetzt ist ein wenig Zeit vergangen und wir haben keine Lust mehr auf Sportpausen! Wir wollen wieder richtig fit werden! Deshalb trainieren wir jetzt zusammen! Ob im Fitnessstudio oder auf dem Sportplatz… Die Muskeln werden wieder mit Krafttraining aufgebaut….Wir motivieren uns und besiegen regelmäßig unseren inneren Schweinehund, bis wir wieder unsere Leidenschaft  nachgehen können!!


KOMME WAS WOLLE !!! Denn gemeinsam sind wir stark!!!!

#OTTOmotiviert

2 Kommentare

  1. ich hab auch seit einiger Zeit Knieschmerzen.. ich war jedoch noch nicht beim Arzt – ich versuch mal ein bisschen runter zu gehn vom Gas und meine Gelenke und co. mal ein bisschen Zeit zum Regenerieren zu heben. ich hoff das wird dann auch wieder!! eine lange Sportpause wär der absolute Horror für mich, ich hoff das wird wieder 🙂
    ich find deine Einstellung toll – man soll bloß nicht aufgeben und immer nach vorne schauen!! 🙂

  2. Oh je – so etwas kenne ich. Aber kein Sport ist wirklich keine Lösung. Ich habe letztes Jahr beim Marathontraining im rechten Knie dolle Schmerzen bekommen und der Arzt meinte, dass meine Kniescheibe nicht richtig über dem Knochen liegt, so das es zu diesen Schmerzen bei sehr intensivem und langem Lauftraining gekommen ist. Ich habe danach mit einer Kniebandage weitertrainiert und den Marathon geschafft… vllt. war es nicht optimal. Danach habe ich dem Laufen tatsächlich ein wenig Pause gegeben und nun sind die Schmerzen wieder (zum Glück!!) weg.

    Schön, dass ihr auch nicht aufgebt und euch gegenseitig unterstützt!! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.