Huhu ihr Süßen,

ihr habt euch unbedingt mal wieder ein Food Diary gewünscht. Aus diesem Grund habe ich mal wieder ganz fleißig meine Mahlzeiten abfotografiert. Ihr müsst wissen, zurzeit ist es etwas chaotisch und ich bin ziemlich viel unterwegs und auf Reisen und aus diesem Grund mache ich auch mein Essen ganz einfach und ohne viel Tam Tam wie früher. Aber vielleicht ist gerade das auch interessant für euch, da es super easy ist nach zu machen. Ebenso könnt ihr es toll mit zur Arbeit, Uni oder Schule nehmen. Wenn ich öfters solche Food Diarys machen soll, schreibt mir das gerne in die Kommentare! Und ich weiß für einige von euch wird das etwas zu viel sein, was ich momentan esse. Es soll auch nur eine Inspiration für euch sein. Ich bin ja schließlich gerade in der Triathlon – Vorbereitung und mein Körper braucht deshalb jede Menge Kalorien, die ich irgendwie reinholen muss, damit ich keinen Heißhunger bekomme oder weiter abnehme. 😉

Tag 1:

Frühstück um 9:00 Uhr

Es gibt eins meiner liebsten Frühstücksideen. Mein heiß geliebtes Oatmeal.

Was braucht ihr dafür?

  • Haferflocken
  • Reismilch
  • TK Himbeeren
  • Hanfsamen
  • ich benutze gerne noch Oatmeal Spice oder Paleo Frühaufsteher zum Würzen von justspices.de (mit dem Code justangie bekommt ihr sogar ab 20€ Bestellwert das Oatmeals Spice Gewürz gratis dazu)
  • als Topping ist sind Kokosflocken toll

Die Reismilch mit den zarten Haferflocken einfach köcheln lassen für 15-20Minuten und dann einfach nur die Toppings dazu geben. Super einfach, aber wirklich sehr lecker.

Mittagessen um 16:00Uhr

Nachmittags ging es nach der Arbeit für mich zum Sport und da ich es währenddessen mal wieder nicht ausgehalten habe, wurde, schon kurz bevor ich fertig war, bei Deliveroo bestellt. Wie ihr wahrscheinlich schon von Insta Stories oder Snapchat wisst… Mein Retter in der Not, wenn ich mal super Hunger habe und mir kochen zu lange dauert. Und ja man kann auch gesunde Sachen bestellen und nicht nur Burger und Sushi! haha… Deshalb gab es bei mir Salat und einen Wrap gefüllt mit Gemüse und Tofu.

Abendessen um 20:30Uhr

Am Abend, wenn ich noch Hunger habe, mache ich mir gerne Gemüsesticks mit Gurke, Paprika und Tomate und gerne ein Avocado Brot dazu. Entweder frisches Roggenbrot oder Knäckeroggenbrot und würzen tue ich es mit dem Guacamole Gewürz von Justspices. Ja ich kann einfach nicht mehr ohne die Gewürze leben.

Tag 2

Frühstückszeit um 9:30Uhr

Diesmal gibt es meine Lieblingsacaibowl.

Was braucht ihr dafür?

  • tiefgefrorene Himbeeren
  • Acaipulver
  • Mandeljoghurt
  • als Topping gerne Zartbitterschoki, Crunchys, Kokosflocken oder Banane

Eine Hand tiefgefrorene Himbeeren mit einem halben Becher Mandeljoghurt und einem Teelöffel Acaipulver mixen. Dazu als Topping eine halbe Banane schnippeln, Zartbitterschoki, Bananenstückchen oder Kokosflocken dazugeben. Fertig. Sieht super schön aus und schmeckt auch so!

Mittagessen um 14:00Uhr

Ich liebe es selbst Bowls zu zaubern, wie in meinem Lieblingsrestaurant “The Bowl”. Kennt ihr bestimmt mittlerweile schon alle. hehe…

Was braucht ihr dafür?

  • Reis
  • Sellerie
  • Avocado
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Tofu

IMG_3039IMG_3037

Zuerst schmeiße ich die Zucchinistücke, den Tofu und die Tomatenstücke in die Pfanne. Den Reis köcheln lassen in der Zeit. Und zwischenzeitlich den Sellerie schnippeln und die Avocado zerdrücken und würzen ( Ich habe es mal wieder mit dem Guacamole Gewürz gewürzt. Es geht natürlich auch mit Salz und Pfeffer.) Wenn alles fertig ist, einfach nur noch in ein Schüsselchen geben und schmecken lassen.

IMG_3038 2

Abendessen mit meinen Girls um 21:00Uhr

Es gab mal wieder eine Sushi Eskalation. haha… Bei Sushi können wir einfach nicht widerstehen . Wir haben bei Deliveroo bestellt und entdeckt, dass mein Lieblingssushirestaurant Aiko in Berlin jetzt auch liefert. Das musste natürlich direkt mal getestet werden!!

Keine Angst. Ich bestelle natürlich nicht jeden Tag. Aber abundzu gönne ich mir das einfach mal. Und es tut der Seele gut 🙂

Unterstützt durch Deliveroo