Vegane Bowl mit Erdnuss Tofu

I Werbung

Was du benötigst:

  • 1 Packung Tofu Natur
  • 2 EL Erdnussmus (Ich verwende am liebsten das Erdnussmus pur von ültje im Glas, ohne Palmöl und es besteht zu 100% aus Erdnüssen)
  • 1 EL Öl (Sesam oder Olivenöl)
  • 1 EL Sojasoße
  • ½ Zitrone
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft
  • Chiliflöckchen nach Belieben
  • 1 EL Sesamkörner
  • 100 g Edamame oder Erbsen, Sprossen, Karotten,… (all das was du beim Asiaten gern magst)
  • Shiitake
  • 200ml Kokosmilch
  • 1 Salatgurke
  • 100 g Rotkohl
  • Koriander und Ingwer nach Belieben

In meiner Ernährung achte ich darauf, zu jeder Mahlzeit mindestens eine Eiweißquelle zu haben. Da sind der Tofu und das Erdnussmus perfekt. Außerdem sind Erdnüsse noch vollgepackt mit anderen tollen Nährstoffen:

In 100 g Erdnüssen steckt über die Hälfte der empfohlenen Tagesdosis Magnesium. Magnesium hilft dabei, die Leistungsfähigkeit von Nerven und Gehirn aufrecht zu erhalten.

Mit nur 100 g Erdnüssen ist der Tagesbedarf an Zink zu einem Drittel gedeckt. Zink ist unentbehrlich bei der Herstellung des Botenstoffes Serotonin – und der ist verantwortlich für Gefühle wie Gelassenheit, Zufriedenheit und innere Ruhe!

Für den Sushi-Reis benötigst du:

  • 160 g Sushi-Reis
  • 2 EL Reisessig
  • 1 ½ TL Agavendicksaft
  • Meersalz
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  2. Tofu aus dem Glas nehmen und in Würfel schneiden.
  3. Erdnussmus, Öl, Sojasoße, Zitronensaft & 1 Teelöffel Agavendicksaftgut miteinander verrühren und die Tofu Stücke damit vermischen. Chilliflocken & Sesam nach Belieben drüberstreuen. Die marinierten Tofu Stücke in eine Auflaufform geben.
  4. Alles bei 200 Grad Umluft ca. 30 Minuten im Ofen backen lassen. Zwischendurch mit einem Löffel durchmischen.
  5. Edamame, Sprossen, Karotten und Shiitake und die Kokosmilch in einem Topf kochen.
  6. Gurke und Rotkraut fein schneiden.
  7. Sushi-Reis abspülen, bis das Wasser klar bleibt und im Sieb 10 Minuten quellen lassen. Danach den Reis mit 200ml Wasser aufkochen und etwa 10-15 Minuten kochen lassen. Danach mit abgedeckten Top noch etwas quellen lassen. Reisessig, Agavendicksaft, Meersalz und 1 EL Zitronensaft vermischen und mit dem Sushi-Reis verrühren.
  8. Nun alles in 2 Schüsseln verteilen und gerne noch Sesam, Koriander und Ingwer dazugeben. Dann könnt ihr euch eure vegane Erdnuss Bowl schmecken lassen.

Hier kommst du zu einer meiner liebsten Nachspeisen:

Vegane & natürliche Reeses selbstgemacht

 

2 Kommentare bei „Vegane Bowl mit Erdnuss Tofu“

  1. Jetzt habe ich Hunger… das muss ich am Wochenende unbedingt nachkochen – lecker, einfach, nährstoffreich – YUMMI!!!!

    1. Klasse 🙂 Ich bin gespannt wie du es findest.
      Liebste Grüße
      Angie

Schreibe einen Kommentar