vegane Lebkuchen

*unbezahlte Anzeige/ Empfehlung

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei

Wo ist das Rezept geblieben
von den Plätzchen, die wir lieben?
wer hat das Rezept
verschleppt

Na, dann müssen wir es packen
einfach frei nach Schnauze backen
Schmeißt den Ofen an
ran!


Was braucht ihr für dieses Rezept:

  • 225g Mehl
  • 100g Kokosnussmehl ( geht natürlich auch normales Mehl, jedoch verleiht es dem Lebkuchen nochmal eine persönliche Note )
  • 1 Tl Zimt
  • eine Prise Salz
  • 2 Tl Lebkuchengewürz (hole ich mir am liebsten in unserem unverpackt Laden hier, da ich so auch kleinere Mengen nehmen kann,  denn solche Gewürze benutzte ich persönlich nicht so häufig)
  • 2 1/2 El Erdnussmus ( ich nehme am liebsten das von Ültje, da sie ohne Palmöl ist, 100% aus ungesalzenen Erdnüssen, super lecker noch dazu und die Gläser so perfekt wiederverwendbar sind )
  • 1 Tl Backpulver
  • 50ml Walnussöl ( ihr könnt auch jedes beliebige Öl benutzen, mit dem ihr am liebsten backt)
  • 125g Rohrzucker ( es geht natürlich auch normaler Haushaltszucker)
  • 4 Tl Sprudelwasser (damit der Lebkuchen schon fluffig wird)

Alles miteinander vermengen und gut kneten. In Förmchen ausstechen oder selbst formen und für 10 Minuten auf 175 Grad in den Ofen damit. Danach könnt ihr noch Schokolade schmelzen und diese auf die Lebkuchen verteilen. Abkühlen und schmecken lassen!

3 Kommentare bei „vegane Lebkuchen“

  1. Hey liebe Angie ,
    Kann man das Kokosnussmehl ound Walnussöl auch durch was anderes ersetzen?❤
    Liebe Grüße , Katharina 🙂

    1. angeliquelini sagt: Antworten

      Aber natürlich. Habe ich gerade auch direkt noch dazu geschrieben. Es geht natürlich auch ganz gewöhnliches Mehl und auch euer liebstes Öl, was ihr eben gerne zum Backen verwendet.

  2. oooh, die muss ich unbedingt probieren! 🙂

Schreibe einen Kommentar